car2go, der Carsharing-Dienst von Daimler, musste am Mittwoch in Chicago seinen Dienst vorübergehend einstellen. Grund dafür war, dass Dutzende Mercedes-Benz-Fahrzeuge über die App gestohlen wurden. Die Polizei von Chicago wurde von Car2Go alarmiert, dass einige Fahrzeuge über eine mobile App auf trügerische oder betrügerische Weise angemietet worden seien.

Gestohlen Fahrzeuge für weitere Straftaten eigesetzt

Die Nachricht über den Diebstahl wurde zuerst auf Twitter von Brad Edwards, einem Reporter bei CBS Chicago, geteilt. Laut Edwards berichteten Quellen, viele der Fahrzeuge seien angeblich für andere Straftaten eingesetzt worden. Die CPD (Chicago Police Department) hat keine Angaben zur Verwendung der Fahrzeuge gemacht und sagte, die Untersuchung sei jedoch im Gange.

100 Fahrzeuge noch immer unauffindbar

Die Chicagoer Polizei sagte, dass 100 Fahrzeuge noch immer nicht aufgefunden wurden. Es wird angenommen, dass sich 50 Fahrzeuge, alle von Mercedes-Benz, noch immer im Großraum Chicago befinden. Die Polizei befragte dazu mehr als ein Dutzend Personen. Außerdem arbeite man mit car2go zusammen, um festzustellen, ob es andere Fahrzeuge gibt, deren Standorte nicht erfasst werden können.

Während sich die Täter scheinbar „auf betrügerische Weise“ Zugang zu den Fahrzeugen verschafft haben, betonte car2go, dass keine persönlichen oder vertraulichen Mitgliederinformationen gefährdet wurden. car2go fuhr die App jedoch kurzfristig herunter und betonte, dass so schnell wie möglich ein Update bereitgestellt wird.

car2go – Carsharing made in Germany

Car2go bietet seit Juni 2018 seinen Service auch in Chicago an. Die Millionen-Metropole war nach vier Jahren die erste US-amerikanische Stadt die das deutsche Unternehmen in seine Reihen aufnahm. Neben Chicago stehen die Mietwagen auch in Austin, San Diego, Washington D.C., Portland, Miami, Seattle, South Bay, Minneapolis, Columbus und Denver zur Verfügung. Das Unternehmen ermöglicht es Kunden, Fahrzeuge kurzfristig zu mieten. Die einst kleinen City-Cars von Daimler waren in den ersten Jahren die einzige Option für car2go-Kunden, wobei das Unternehmen sein Angebot in den letzten Jahren deutlich erweitert und nun auch Mercedes-Benz CLA und GLA sowie die zweitürigen Smartfortwo-Fahrzeuge anbietet.

Bildquelle: car2go