Die Marke Vinondolo erlebt gerade ein kleines Revival der besonderen Art. Das 2003 etablierte Unternehmen wurde auf der Basis eines seit 1980 agierenden italienischen Feinkost-Großhändlers gegründet. Mit einer mehr als 35-jährigen Expertise des Mutterhauses und dem Elan des damaligen Gründers Graziano Gallichio konnte der Onlineshop für Weine und Spirituosen 2012 sein Allzeithoch erreichen. In diesem Jahr wurde die Vinondolo GmbH von der EHI auf Platz 13 der umsatzstärksten Onlinehändler für Lebensmittel und Getränke platziert.

Handelsdaten Statistik EHI Vinondolo 2012

Im Sommer 2017 erfolgte dann die Übernahme der Marke und die Verlegung des Firmensitzes nach Köln. Seit Mitte November präsentiert sich Vinondolo mit einer neuen CI und einem komplett überarbeiteten Onlineshop. Im Jahr 2018 soll es dann in die nächste spannende Runde gehen. Neben der Sortimentserweiterung plant der neue Geschäftsführer Jonas Haid ein Beratungskonzept, das Weinenthusiasten und Laien gleichermaßen anspricht. Für die nächsten 5 Jahre gilt es deshalb die Marktposition zu halten und erneut zu expandieren.

Lebensmittel – Ein schnell wachsender Online Markt

Repräsentative Studien in den letzten Jahren haben gezeigt, dass die Bereitschaft und das Interesse  Lebensmittel online einzukaufen schneller steigt als die Anbieter mit ihrem Service hinterherkommen. Das gesamten Marktvolumen im Online-Lebensmittel- & Getränkesegment wird für dieses Jahr auf 1.127 Mio. € geschätzt und soll sich in den nächsten 5 Jahren fast verdoppeln. Dies würde eine signifikante Verschiebung der Absatzkanäle von offline zu online bedeuten, wie es in anderen Bereichen heute schon zu beobachten ist. Für Deutschland wurde im internationalen Vergleich eine höhere Wachstumsrate in den letzten Jahren verzeichnet und auch für kommende wird ein überdurchschnittliches Wachstum prognostiziert. Die Frage, die sich letztendlich stellt, ist, wer den Kunden am besten bedienen kann? Wer schafft das Edeka/Rewe Einkaufserlebnis online zu übertragen? Und genau in diese Kerbe schlägt Vinondolo mit mehr Beratungs- und Empfehlungscharakter. 

„Über Weine zu sprechen ist, wie bei der Musik, immer riskant. Es ist besser abzuwarten und den Sinnesrausch auf geistiger Ebene zu genießen  – eben genauso wie Musik.“

Jonas Haid, Geschäftsführer bei Vinondolo

Vinondolo – Wein und Kunst gehen Hand in Hand

Schon in der Kindheit war bei dem Geschäftsführer immer alles anders. Die bewegte Vergangenheit, als Findling in Korea mit der weiten Reise nach Deutschland zur Adoptivfamilie, prägte den weiteren Lebensweg von Jonas Haid grundlegend. Immer auf der Suche nach Perfektion, fing er schon früh an, sich für die schönen Dinge im Leben zu begeistern. Schnell wurde ihm klar, dass die große Masse immer nur ein Durchschnitt bedeutet. Die Details machen den Unterschied – ob es das perfekten Auszeichnen der Iris beim Portrait, die dem Kunstwerk zum Leben verhilft, oder bei Weinen die eine Nuance ist, die ihn auf ein anderes Level hebt.

Schnell entschied sich Haid, den Weg in die Genusswelt einzuschlagen, da er als reiner Künstler einen noch steinigeren Weg auf sich zukommen sah. Immer den Wunsch vor Augen, ein perfekter Sommelier zu werden, der auf Kreuzfahrtschiffen auserlesene Foodpairings präsentiert und dabei die Welt zu bereisen, fiel die Auswahl auf eine Lehre in einem Hotel-Restaurant, das im Umkreis für die gehobene Gastronomie bekannt war. Hier erlernte der heute 33-Jährige schnell die Grundlagen des Genusses, welche er in den späteren Jahren stetig ausbaute.

Nach der Ausbildung kam die Ernüchterung, dass die Leidenschaft in der Gastronomie überwiegend ein schlecht bezahltes Geschäft ist. Nach einer weiteren Lern- und Lebensphase im Modedesign und  Onlinebereich der Fashion- und Automobilindustrie, ist jetzt der perfekte Zeitpunkt für Jonas Haid gekommen, die immer begleitende Leidenschaft zu hochwertigen Lebensmitteln wiederaufzunehmen und sich selbst zu verwirklichen.

Vinondolo bringt Authentizität auf den deutschen Esstisch

Die Markenübernahme des Onlineshop seines langjährigen Freundes aus der italienischen Feinkost-Ecke, war für den Wahl-Kölner Haid die perfekte Gelegenheit, die eigenen Interessen mit einem bestehenden Konzept zu vereinen. Schon die Philosophie des alten Inhabers, den puren Geschmack Italiens nach Deutschland zu bringen, passt genau zu den Intensionen des neuen CEO. Sein Anspruch ist es, nicht nur die bereits bekannten Weine von den großen Winzern für die deutschen Genießer zu fairen Preisen anzubieten. Es geht vor allem um die kleinen, unbekannten Weinbauern, die selbst nur die Leidenschaft zum Produkt kennen, sich aber ums Marketing wenig Gedanken machen.

Für 2018 sind schon einige Reisen nach Italien geplant, um vor Ort direkt mit Winzern zu sprechen und die Traditionen und Leidenschaften nach Deutschland zu transportieren – als kleine Geschichte verpackt und mit erlesenen Produkten bestückt, die den authentischen Geschmack Italiens auf die deutschen Esstische bringen. Denn, auch wenn man denkt, dass man schon alles kennt, hat Vinondolo immer noch eine kleine Gaumenfreude als Überraschung parat.